ÖVP und FPÖ: Einführung der Studiengebühren

0

Die österreichische Regierung sorgt zurzeit für großen Wirbel. Das Thema Studiengebühren steht aktuell zur Debatte.

Laut einigen Medienberichten steht die (Wieder-)Einführung der Studiengebühren vor der Tür.  Man habe sich darauf geeinigt, dass diese nach der Studieneingangs-  und Orientierungsphase (ab dem 3.Semester), kommen soll. Als Ausgleich soll es einen Steuerbonus für Absolventen geben.

Wie hoch die Summe der geplanten Studiengebühr sein wird, sei noch offen, wobei man von einer Summe von etwa 500 Euro pro Semester spekuliert. Zurzeit sind es für Langzeitstudenten und Studenten aus Nicht- EU- Ländern etwa 363, 36 Euro pro Semester. Ziel dieses Vorgehens ist es, beispielsweise, deutsche Medizinabsolventen in Österreich zu behalten.

Desweiterem sprach sich die FPÖ in ihrem Programm für einen freien Hochschulzugang aus. Hingegen sollen für Studierende aus dem EU Raum, kostendeckende Ausgleichszahlungen durch die EU ausgehandelt werden.

Steuerbonus für Studiengebühren und Absolventen?

In den nächsten Jahren ist in Österreich von einen massiven Mangel an Ärzten und Mediziner auszugehen. Diese Lücke soll mit der Einführung der Studiengebühren und dem entsprechenden Steuerbonus geschlossen werden. Der Fokus bei dem steuerlichen Vorteil liegt darauf, dass die Mediziner nach der Ausbildung in Österreich bleiben und hier im Lande eine Stelle annehmen.

Studiengebühren sind unerwünscht! – ÖH protestiert

Nach der Bekanntgabe der vorhergesehenen Einführung der Studiengebühren von der türkis-blauen Regierung, gab es bereits die ersten Proteste. Laut der ÖH sei dieser Entschluss aus sozialer Sicht und auch aus studienrechtlicher Sicht unverantwortlich und sie versucht dagegen vorzugehen.

Der Verwaltungsaufwand zur Einführung solcher Gebühren in Österreich sei enorm. Dadurch dass diverse Hochschultypen in Österreich fünf verschiedenen Bundesgesetzen unterstellt sind, ist eine einheitliche Regelung auszuschließen.  Zudem sei die Wahrscheinlichkeit, dass mehr Studierende ihr Studium abbrechen werden höher, da die Kosten steigen.
Antragsfrist für das Sommersemester 2018 endet am 30.4.2018.

(siehe: https://oeh.univie.ac.at/studiengebuehren-ein-ueberblick)

Autorin: Pegah Sanglaji